SFV Höllerersee
Der Vorstand
Der See
News / Termine
Angelkarten
Links
Gästebuch
Fotos
Kontakt

Der See

 

 

Der Höllerer See ist ein Gewässer in Oberösterreich im Bereich der Gemeinden St. Pantaleon und Haigermoos. Er ist 780 m lang, 330 m breit und hat die Form einer Niere; die maximale Tiefe beträgt 21 m.

 

Der Höllerer See bedeckt eine Fläche von ca. 20 ha und speichert ungefähr 3 Mio  Wasser. Der Seewasserspiegel liegt im Mittel 464 m über dem Adriatischen Meer.

Das Becken des Sees weist die Form eines Bootes auf. Im Uferbereich fällt die Böschung relativ rasch bis zu einer Tiefe von ungefähr 10 m ab und im mittleren Bereich weist der Untergrund eine gleichmäßige Tiefe von ungefähr 21 m auf. Die Wasserspiegelschwankungen, die vom Grundwasserstand abhängen, betragen ca. 30 cm. Die große Tiefe im Vergleich zur Oberfläche führt zu einem seltenen limnologischen Phänomen: Das Wasser unterhalb einer Tiefe von ca. 10 m vermischt sich auch in den Phasen der Durchmischung nicht mit dem Wasser darüber.

 

Der See wird von der Fischerei bewirtschaftet, wobei in erster Linie Wels, Hechte, Zander, Forellen (Regenbogen-, See- und Bachforelle), Saibling, Brachsen und Karpfen (Schuppen-, Spiegel-, Leder- und Silberkarpfen) eingesetzt werden.

 

 

 

 

 


Sportfischerverein Höllerersee